Die eigene URL-Variable / GET-Parameter, ist die Weise, auf die Sie in den Fragebogen Ihre eigenen Daten übergeben können (von Ihnen definierte Werte). So können Sie konkrete Bestellung oder konkreten Kunden identifizieren. Sie können beliebige Menge von Variablen einstellen.


Bemerkung: Es handelt sich um eine fortgeschrittene Funktion. Wir empfehlen, diese Einstellung einem Programmierer oder Firmenadministrator mit Fachkenntnissen überzulassen.


1. Öffnen Sie im Editor des Fragebogens die Applikation Einstellung.



2. Schalten Sie den Umschalter Eigene URL-Variable ein.



3. Bilden Sie die Benennungen von den Variablen.
Falls Sie nur ID des Kunden zugeben wollen, werden Sie nur eine Variable z. B. mit der Benennung „zak-id“ haben.


4. Diesen Parameter geben Sie dann in die URL-Adresse des Fragebogens zu.



5. Jetzt ist es nötig, diesen Parameter „zak-id“ mit Daten (ID der Kunden) automatisiert zu füllen. Lassen Sie diese Arbeit Ihren Programmierern über. Sie können Ihr Informationssystem, CRM oder beliebige Mail-Dienst vernetzen. 


6. Beispiel eines Parameters, der mit einem Wert (ID des Kunden) gefüllt ist.
?zak-id=JOHNDOE



7. Machen Sie nach der erfolgreichen Einstellung einen Test, ob die Daten gespeichert werden!


8. In den Ergebnissen des Fragebogens werden Sie am Ende einen neuen Block P1 zak-id sehen.



9. Die Variablen kommen in XLS-Datei an das Ende der Tabelle als neue Säulen (in unserem Fall ZakID).



Tipp: Wir empfehlen, die Einstellung und Inbetriebsetzung nur den Firmenadministratoren überzulassen. Es handelt sich um eine fortgeschrittene Funktion, die man ohne Programmierer oder größere Erfahrungen nicht in Betrieb setzen kann.

024