.

Mitgliederumfrage Satzung

Liebe Zunftmitglieder. Bevor der Arbeitskreis seine Arbeit aufnimmt wollen wir ein erstes Stimmungsbild von Euch einholen. Bitte nehmt Euch ein paar wenige Minuten Zeit. Vielen Dank fürs mitmachen.

Gesichert
logo
Mitgliederumfrage - Narrenzunft Gengenbach

Liebes Mitglied der Narrenzunft Gengenbach,


gemeinsam mit Dir wollen wir die Zukunft unserer traditionsreichen Zunft gestalten. Die emotionalen Ereignisse Ende 2023 zeigen, dass es verschiedene Vorstellungen gibt, wie der weitere Weg aussehen soll.


Wie einer dieser Wege aussehen könnte, haben wir seit zwei Jahren mit der Schaffung einer "Zunftsitzung" schon erfolgreich geprobt und umgesetzt. An dieser Zunftsitzung nehmen Vertreter aller Abteilungen (Spättlehansel, Hexen, Klepperliskinder, Alt-Gengenbacherinnen, Schalk und Narrenrat) teil. Dort wurden alle wichtigen Entscheidungen gemeinsam diskutiert und beschlossen. Leider wurde dies unsererseits zu wenig nach außen kommuniziert und war deswegen vermutlich vielen nicht bekannt.


Die Entscheidung ist für uns alle schwierig. So haben wir zum einen die Figur des Narrenrats, die als Persiflage in der Historie des reichsstädtischen Zwölferrates steht und dadurch rein männlich war, zum anderen wollen wir einen Verein in dem alle gleichberechtigt vertreten sind und sich wohl fühlen.


Mit dieser Umfrage unter allen Mitgliedern erhoffen wir uns ein weitgefächertes, repräsentatives Meinungsbild quer durch alle Generationen. Die Umfrage erfolgt anonym.


Alle Gedanken, Wünsche und Sorgen unserer Mitglieder sind unentbehrliche Bausteine für das künftige Miteinander in unserem Verein für einen gemeinsamen Weg in die Zukunft. Ein Arbeitskreis wird die Ergebnisse in der Umfrage analysieren und beraten. Unser höchstes Ziel ist und bleibt, die Gengenbacher Narrenzunft zu stärken, lebendig und attraktiv zu erhalten, so wie wir das seit jeher gewohnt sind.


Wir bitten Dich, die nachfolgenden Fragen zu beantworten und danken sehr herzlich für deine Zeit und Teilnahme.


Es grüßen der Narrenrat und die Gremien der Spättlehansel und Hexen.

ALLGEMEINER TEIL

1

Mitgliedschaft

Wählen Sie eine Antwort
2

Geschlecht

Wählen Sie eine Antwort
3

Alter

Wählen Sie eine Antwort
4

Aktivität

Wählen Sie eine Antwort
5

Liest du die Zunftpost ?

Wählen Sie eine Antwort
6

Nutzt du die Zunft-App ?

Wählen Sie eine Antwort
7

Findest du, dass du in der Zunft ausreichend über Aktivitäten etc. informiert wirst ?

Wählen Sie eine Antwort
8

Welche Informationen fehlen dir ?

SPEZIFISCHER TEIL / SATZUNG

9

Findest du dich durch dein Gremium ausreichend vertreten? (für aktive Mitglieder)

1 Stern = nicht so gut vertreten 5 Sterne = sehr gut vertreten
10

Wie würdest du die Arbeit deines Gremiums allgemein beurteilen ? (für aktive Mitglieder)

1 Stern = nicht so gut 5 Sterne = sehr gut
11

Findest du dich durch den Narrenrat ausreichend vertreten ?

1 Stern = nicht so gut vertreten 5 Sterne = sehr gut vertreten
12

Wie würdest du die Arbeit des Narrenrates allgemein beurteilen ?

1 Stern = nicht so gut 5 Sterne = sehr gut

Erläuterung


Gemäß unserer Satzung ist der Narrenrat gleichzeitig der Vorstand des Vereins. Wenn dies so bleiben soll, bedeutet dies, dass sowohl Frauen wie Männer im Narrenrat vertreten sein können. Dies sieht unsere Satzung bislang auch so vor. 

Gehandhabt wurde jedoch traditionell, dass der Narrenrat und somit der Vorstand immer rein männlich war. 

Das moderne Vereins- und Steuerrecht verlangt jedoch nun von den Vereinen, dass der Vorstand für alle Geschlechter offen sein soll. 

Die Forderung bezieht sich jedoch direkt auf den Vorstand, nicht auf die Abteilungen. Abteilungen können und dürfen auch weiterhin nach Geschlechtern getrennt werden, der Vorstand jedoch nicht.

Zusammenfassend gibt es aus unserer Sicht nun folgende Optionen: 


(bitte lest Euch alle Optionen durch)

13

Option 1

Der Narrenrat soll auch weiterhin der Vorstand bleiben. Dies würde bedeuten, dass die Narrenratsfigur künftig gemischtgeschlechtlich sein kann. Eine rein männlich Besetzung des Vorstands würde die Anforderungen hinsichtlich der Gemeinnützigkeit des Vorstands nicht erfüllen. Eine Satzungsänderung wäre in diesem Fall nicht erforderlich.
14

Option 2

Es wird eine neue Vorstandsebene (Bsp. Zunftrat) geschaffen, die Gemischtgeschlechtlich ist und die auch den geschäftsführenden Vorstand stellt. Der Narrenrat wird dann eine Abteilung der Zunft, so wie Spättlehansel, Hexen, Klepperliskinder, Alt-Gengenbacherinnen, etc. Eine Möglichkeit wäre dann, dass zum Bsp. der Narrenrat als Abteilung - entsprechend der Tradition - weiterhin die Fasend organisiert, aber alle anderen Zuständig-und Verantwortlichkeiten liegen dann beim neuen Vorstand (Zunftrat). Letztlich haben wir diese Variante die letzten Jahre mit dem Großen Rat und der Zunftsitzung schon so praktiziert. Die Schaffung einer neuen Vorstandsebene erfordert eine Satzungsänderung.
15

Weitere Optionen?

Falls du weitere Ideen hast, die nicht den oberen Optionen entsprechen, kannst du hier diese formulieren.
16

Würdest du dich an einem Arbeitskreis Satzung beteiligen ?

Wählen Sie eine Antwort
17

Wärst du bereit dich aktiv in der Vereinsvorstandschaft zu engagieren und entsprechende Posten einzunehmen?

Wählen Sie eine Antwort
Vielen Dank für das Ausfüllen von dieser Umfrage.
Teilen Sie diese Umfrage und helfen uns, mehr Antworten zu bekommen.