Ursachenforschung und Evaluierung von Behandlungsmöglichkeiten bei der Erythromelalgie / Erythermalgie

Bitte den Fragebogen so gut wie möglich ausfüllen. 

1 Geschlecht
Antwort erforderlich

2 jetziges Alter
Antwort erforderlich

Noch 20 Zeichen übrig

3 In welchem Alter traten die ersten Symptome auf
Antwort erforderlich

Bitte das ungefähre Alter bei Ausbruch der Erkrankung angeben (z.B. 21)

Noch 20 Zeichen übrig

4 Welche Körperteile sind betroffen
Antwort erforderlich

5 Wurde Erythromelalgie diagnostiziert
Antwort erforderlich

6 Welche Form der Erythromelalgie wurde diagnostiziert
Antwort erforderlich

7 Besteht auch das Raynaud Syndrom
Antwort erforderlich

8 Wurde humangenetisch auf die Genmutation SCN9A untersucht
Antwort erforderlich

Wenn eine Testung erfolgt ist, aber noch kein Ergebnis vorliegt, bitte "JA" ankreuzen

9 Wurde die Genmutation SCN9A diagnostiziert
Antwort erforderlich

Bei laufender Testung bitte "unbekannt" anklicken

10 bisherige Behandler (Ärzte / Therapeuten)
Antwort erforderlich

11 Hauptsymptome bei einem "Anfall"
Antwort erforderlich

12 Häufigkeit der Schmerzschübe im Winter
Antwort erforderlich

je mehr Sterne, desto häufiger

0/5

13 Häufigkeit der Schmerzschübe im Frühling
Antwort erforderlich

0/5

14 Häufigkeit der Schmerzschübe im Sommer
Antwort erforderlich

0/5

15 Häufigkeit der Schmerzschübe im Herbst
Antwort erforderlich

0/5

16 Zu welcher Tages-/Nachtzeit treten die Schmerzen vermehrt auf
Antwort erforderlich

17 Verstärken Witterungswechsel die Symptome / Schmerzen
Antwort erforderlich

z.B. schwülwarmes, feuchtes, trockenes, feuchtes Wetter

18 Treten die Schmerzen beidseitig oder einseitig auf
Antwort erforderlich

19 Verteilung der Schmerzwahrnehmung
Antwort erforderlich

schwach
mittel
stark
morgens
mittags
abends
nachts

20 Wie lange dauert "in der Regel" ein Schmerzschub
Antwort erforderlich

21 Was bringt kurzfristig Linderung
Antwort erforderlich

Mehrfachnennungen sind möglich

22 Bisherige Behandlungsversuche
Antwort erforderlich

23 Gab es eine Verbesserung unter einer Behandlung
Antwort erforderlich

anfänglich: nur kurzzeitige Verbesserung/Linderung deutlich: weiter wirkende Verbesserung/Linderung keine: keine Wirkung bislang Verschlechterung: Schmerzen wurden verstärkt keine Erfahrung: Medikation/Behandlung wurde noch nicht durchgeführt

anfänglich
deutlich
keine
Verschlechterung
keine Erfahrung
Schmerzmedikation (z.B. ASS, Ibuprofen)
neuropathische Schmerzmedikation (Gabapentin)
Prostaglandine (Infusionen)
Lokalanästhetika (z.B. Lidocain)
Antidepressiva
lumbaler Symathikusblock (OP)
Kalziumkanalblocker (z.B. Nifedipin)
Natriumkanalblocker (z.B. Mexiletin)
Amitriptylin-Ketamin-Gel
Biofeedback /Neurofeedback
Physiotherapie / Massagen
Homöopathie
TCM (Akupunktur)
Psychotherapie / Entspannungsverfahren
Ernährungsumstellung

24 Sonstige, nicht aufgeführte Behandlung, die eine Linderung gebracht hat
Antwort erforderlich

Noch 250 Zeichen übrig

25 Welche Medikamente werden derzeit eingenommen?
Antwort erforderlich

Bitte das Medikament und die Dosierung aufführen und den Einnahmezeitpunkt angeben z.B. 1 - 0 - 1 (1 x morgens - 0 x mittags - 1 x abends)

Noch 1500 Zeichen übrig

26 Weitere Grunderkrankungen
Antwort erforderlich

27 BMI (Verhältnis von Körpergewicht zur Körpergröße )
Antwort erforderlich

Bitte unter folgender Adresse ausrechnen und die Zahl (z.B. 22) eintragen www.bmi-rechner.net

Noch 20 Zeichen übrig

28 Rauchen Sie
Antwort erforderlich

29 Regelmäßiger Alkoholkonsum
Antwort erforderlich

30 Derzeitige Tätigkeit
Antwort erforderlich

31 Regelmäßige sportliche Aktivitäten
Antwort erforderlich

32 Welche Sportart wird regelmäßig betrieben
Antwort erforderlich

33 Ernährungsverhalten
Antwort erforderlich

34 Ernährungsform
Antwort erforderlich

35 Schwerbehinderung vorhanden
Antwort erforderlich

36 Um eine Auswertung zugesandt zu bekommen, die den aktuellen Forschungsstand wiedergibt, wird die E-Mailadresse benötigt. Sie wird für keine Werbezwecke genutzt. Diese Angabe ist freiwillig.

Noch 250 Zeichen übrig