.

Befragung zum Thema "Stressempfinden und arbeitsbedingte psychische Anforderungen von Medizinischen Fachangestellten"

Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen,

vielen Dank für Ihr Interesse an der Umfrage. Mein Name ist Marie Morbach und ich studiere Prävention und Gesundheitsmanagement im Master an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Derzeit verfasse ich meine Abschlussarbeit zum Thema "Stressempfinden und arbeitsbedingte psychische Anforderungen von Medizinischen Fachangestellten".

Der COPSOQ-Fragebogen (Copenhagen Psychosocial Questionnaire) ist branchenübergreifend einsetzbar und beschäftigt sich mit den psychischen Arbeitsbedingen und den Reaktionen der Beschäftigten auf diese. Der Inhalt umfasst Fragen über Ihre Person, Ihren Arbeitsplatz, Ihre Tätigkeit sowie Ihre Gesundheit. Die Bearbeitung des Fragebogens beträgt etwa 20 Minuten und ist freiwillig.

Die Umfrage darf nur von Ihnen ausgefüllt werden, wenn sie eine Ausbildung zur/zum Medizinischen Fachangestellten erfolgreich absolviert haben und diesen Beruf aktuell ausüben.

Bitte nehmen Sie sich ausreichend Zeit zur Beantwortung der Fragen und versuchen Sie, Ablenkungen zu vermeiden. Für den Erfolg der Studie ist es wichtig, dass Sie den Fragebogen vollständig ausfüllen und keine Frage auslassen. Beachten Sie dabei bitte die jeweiligen Anmerkungen und Hinweise zum Ausfüllen des Fragebogens.

Die im Fragebogen gewonnenen Daten werden nach den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erfasst und vertraulich behandelt. Einzeldaten werden nur in statistischer Form zusammengefasst, anonym dargestellt, nach der Auswertung gelöscht und lassen keine Rückschlüsse auf die Person zu.

Bei Fragen könnne Sie sich gerne an mich wenden unter der E-Mail: 27030036@stud.dhfpg.de.

Ich bedanke mich für Ihre Teilnahme und wünsche Ihnen viel Spaß!

Gesichert

Einverständniserklärung und Datenschutz.

1

Ich habe die Information zur Teilnahme gelesen und verstanden. Eine digitale Version bzw. Kopie dieser Information war mir zugänglich. Die Information zur Teilnahme ist Bestandteil dieser Einwilligungserklärung. Ich erkläre mich damit einverstanden, an der Befragung zum Thema “Stressempfinden und arbeitsbedingte psychische Anforderungen bei Medizinischen Fachangestellten” teilzunehmen. Ich bin mit der Erhebung, Speicherung und Auswertung meiner Angaben einverstanden.

2

Mir wurde versichert, dass die Vorschriften über den Datenschutz (DSGVO) im Rahmen dieser Studie eingehalten und dass die Angaben anonymisiert ausgewertet werden. Mir wurde versichert, dass meine Angaben vor dem Zugriff Dritter geschützt sind und die Daten ausschließlich an einem gesicherten Speicherort aufbewahrt werden. Mir ist bewusst, dass meine Teilnahme freiwillig ist und bei Nichtteilnahme keinerlei Nachteile entstehen. Meine Zustimmung kann ich jederzeit widerrufen. Ich wurde über meine weiteren Rechte hinsichtlich Berichtigung, Einsicht und Löschung der Daten informiert.

Wählen Sie eine Antwort

A. Angaben zur Ihrer Person und Ihrem Arbeitsplatz

3

A.1: Welchem Geschlecht fühlen Sie sich zugehörig?

Wählen Sie eine Antwort.
4

A.2: Wie alt sind Sie?

Wählen Sie eine Antwort
5

A.3: Was ist Ihr höchster Bildungsabschluss?

Wählen Sie eine Antwort
6

A.4: Was ist Ihr Haushaltseinkommen pro Jahr?

Wählen Sie eine Antwort
7

A.5: Wie lange sind Sie bereits in Ihrem Job als MFA tätig?

Wählen Sie eine Antwort
8

A.6: In welchem (Fach-)Bereich sind Sie als MFA tätig?

Wählen Sie eine Antwort aus. Wenn Sie in einer Gemeinschaftspraxis arbeiten, wählen Sie bitte alle zutreffenden Antwortmöglichkeiten aus.
9

A.7: Treffen folgende Punkte auf Sie zu?

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
10

A.8: Fragen zu Ihrer Arbeitszeit. Arbeiten Sie ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.

B. Angaben zur Arbeit und Tätigkeit

11

B.1: Die folgenden Fragen betreffen die Anforderungen bei Ihrer Arbeit.

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
12

B.1: Anforderungen bei Ihrer Arbeit (Teil 2).

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
13

B.2: Die folgenden Fragen betreffen das Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben: Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
14

B.3: Die folgenden Fragen betreffen Ihre Einflussmöglichkeiten und Ihren Spielraum bei der Arbeit.

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
15

B.4: Entwicklungsmöglichkeiten und die Bedeutung der Arbeit (Teil 1).

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
16

B.5: Entwicklungsmöglichkeiten und Bedeutung (Teil 2).

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
17

B.6: Nun einige Fragen zu Regelungen und Abläufen bei Ihrer Arbeit.

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
18

B.7: Bitte schätzen Sie ein, in welchem Maß Ihre unmittelbare Führungskraft ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
19

B.8: Die folgenden Fragen betreffen Ihr Verhältnis zu Ihren Kolleg:innen und zu Ihrer Führungskraft…

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
20

B.8a: Die nächsten Fragen beziehen sich nicht auf Ihre eigene Tätigkeit, sondern auf den Arbeitsplatz an sich.

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
21

B.8b: Die folgenden Fragen betreffen Ihre Arbeitsumgebung.

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
22

B.9: Machen Sie sich Sorgen, dass ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
23

B.10: Wie oft haben Sie im Laufe der letzten 12 Monate daran gedacht ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
24

B.11: Wenn Sie Ihre Arbeitssituation insgesamt betrachten, wie zufrieden sind Sie mit ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.

B. Nun einige Fragen zu Arbeit und Gesundheit

25

B.12: Ihr Gesundheitszustand: Wenn Sie den besten denkbaren Gesundheitszustand mit 10 Punkten bewerten und den schlechtesten denkbaren mit 0 Punkten: Wie viele Punkte vergeben Sie dann für Ihren derzeitigen Gesundheitszustand?

Schreiben Sie bitte eine Ziffer in das Feld. Beachten Sie die Erklärung zu den Ziffern im Fragefeld.
26

B.13: Energie und psychisches Wohlbefinden: Bitte geben Sie für jede der folgenden Aussagen an, inwieweit diese auf Sie zutrifft. Wie häufig ...

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.
27

B.14: Wie oft treffen folgende Aussagen auf Sie zu?

Kreuzen Sie die entsprechende Antwort bitte an.

C. Freitext-Anmerkungen

28

C.1: Haben Sie Vorschläge / Wünsche zur Verbesserung Ihrer psychosozialen Arbeitssituation?

Ihre hier gemachten Angaben werden als Liste wörtlich in den Ergebnisbericht integriert. Vermeiden Sie daher bitte Formulierungen, die Sie oder andere persönlich erkennbar machen.
29

C.2: Haben Sie weitere Anmerkungen zum Fragebogen oder zur Befragung allgemein?

Diese Angaben gehen nicht in den Ergebnisbericht ein. Sie gehen ausschließlich an die Person, die die Befragung durchführt.