Umfrage zum Thema "Kundenfeedback für Veränderungen nutzen" | e|m|w.trends 5|19

Das Feedback von Kunden wird mehr und mehr zum Treiber von Veränderungen. Die Kundenloyalität ist zunehmend volatil und erfordert umfassendere Maßnahmen, als dies in der Vergangenheit üblich war. Ein systematisches Kundenmanagement ist daher immer mehr ein Muss.

Darauf richtet sich auch das Kernthema unserer aktuellen Umfrage: Wie lässt sich das Kundenfeedback für Veränderungen nutzen?

Bitte beantworten Sie dazu unseren Fragebogen. Das Ausfüllen des Fragebogen nimmt nicht mehr als 5 Minuten in Anspruch. Die Zusammenfassung der Ergebnisse lesen Sie in der kommenden Ausgabe der e|m|w.trends.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Umgang mit Kundenfeedback
Antwort erforderlich

trifft vollkommen zu
trifft meistens zu
trifft teilweise zu
trifft meist nicht zu
trifft nie zu
Bei Kundenkontakt zeige ich den Kunden, dass ich offen für alle Informationen bin.
Ich erhalte in meiner Position regelmäßig Feedback aus Kundensicht.
Ich nehme auch positives Feedback / Lob vom Kunden an.
Mein Unternehmen holt aktiv Feedback vom Kunden ein.
Ich glaube, dass die Rückmeldungen von Kunden an mein Unternehmen eine Veränderung bewirken.
Ich erfasse Kundenfeedback in einem System.

Umgang mit Beschwerden
Antwort erforderlich

trifft vollkommen zu
trifft meistens zu
trifft teilweise zu
trifft meist nicht zu
trifft nie zu
Ich nehme Beschwerden vom Kunden an.
Es ist klar geregelt, wer für Beschwerden zuständig ist.
Wenn ich eine Beschwerde erhalte, fühle ich mich für die Lösung des Anliegens verantwortlich.
Nach einer Beschwerde versuche ich, die Kundenzufriedenheit wiederherzustellen.
Mein Unternehmen steht Beschwerden offen gegenüber.
Mein Unternehmen versucht, nach einer Beschwerde unsere Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu verbessern und nicht nur nach einer Lösung für den einzelnen Kunden zu suchen.
Der Erfolg der verbesserten Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse wird kontrolliert.

Kennzahlen zu Kundenfeedback
Antwort erforderlich

trifft vollkommen zu
trifft meistens zu
trifft teilweise zu
trifft meist nicht zu
trifft nie zu
Kundenfeedback wird in Form von Kennzahlen (z. B. Häufigkeiten von Kundenrückmeldungen zu konkreten Themen, Häufigkeiten von Beschwerdeursachen) an das Management berichtet.
Das Management interessiert sich für Kennzahlen über Kundenfeedback.
Kennzahlen zum Kundenfeedback sind Grundlage für Entscheidungen des Managements.