.

Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um die folgende Umfrage auszufüllen.

Gesichert
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern
1

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, mein Name ist Denise Schaffrath und ich absolviere derzeit mein Praxissemester an der Sophienschule. Im Rahmen meiner Masterthesis für den Studiengang M.Ed. Lehramt an Grundschulen an der Bergischen Universität Wuppertal, möchte ich Sie höflich um Ihr Einverständnis zur Weitergabe von Leistungsdaten Ihres Kindes sowie um Ihre Teilnahme an der Umfrage bitten. Erforschen möchte ich den Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern. Ich würde mich freuen, meine Forschungsarbeit mit der Klasse Ihres Kindes durchzuführen. Es ist von großer Bedeutung, dass möglichst viele Eltern dieser Einverständniserklärung zustimmen, um eine umfassende und aussagekräftige Untersuchung zu ermöglichen. Ihre Teilnahme ist entscheidend, um Erkenntnisse zu gewinnen, die zur Verbesserung der Bildungsbedingungen und Förderung der Schülerinnen und Schüler beitragen können. Ich erkläre mich hiermit einverstanden, dass die Klassenlehrerin meines Kindes an der Sophienschule berechtigt ist, Leistungsdaten meines Kindes und Informationen über mein/ unser Engagement als Eltern an der Schule an die Studentin Denise Schaffrath weiterzugeben. Diese Daten dienen ausschließlich dem Zweck der Masterthesis und werden vertraulich behandelt. Mir ist bewusst, dass ich dieses Einverständnis jederzeit widerrufen kann, indem ich eine schriftliche Mitteilung an die Schulleitung der Sophienschule sende. Mit meiner Unterschrift bestätige ich, dass ich die vorstehenden Informationen gelesen habe, mit ihnen einverstanden bin und mein Einverständnis zur Weitergabe von Schülerdaten und Informationen über mein/unser Elternengagement gebe.

Wählen Sie eine Antwort.
2

Geben Sie hier den Namen Ihres Kindes ein.

3

In welche Klasse geht Ihr Kind?

Wählen Sie eine Antwort.
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Was machen Sie, wenn Ihr Kind eine schlechte Note bekommen hat? 

4

Ich frage mein Kind, wie ich ihm helfen kann.

Wählen Sie eine Antwort.
5

Ich lasse mein Kind so lange zu Hause lernen, bis es seine Aufgaben erledigt hat.

Wählen Sie eine Antwort.
6

Ich sage meinem Kind, dass es mehr lernen soll.

Wählen Sie eine Antwort.
7

Ich versuche gemeinsam mit meinem Kind den Grund für die schlechte Note herauszufinden.

Wählen Sie eine Antwort.
8

Ich gebe meinem Kind einen Lernanreiz, indem ich ihm z.B. verspreche, sein Taschengeld zu erhöhen, wenn sich seine Leistungen in Zukunft verbessern.

Wählen Sie eine Antwort.
9

Ich sage meinem Kind nicht gleich, was es machen soll, sondern frage es, wie es selbst mit dieser Situation umgehen will.

Wählen Sie eine Antwort.
10

Ich versuche meinem Kind verständlich zu machen, dass es ihm immer schwerer fallen wird im Unterricht mitzukommen, wenn es nicht regelmäßig lernt.

Wählen Sie eine Antwort.
11

Ich sage meinem Kind, dass ich genauer Acht geben werde, dass es für die Schule übt.

Wählen Sie eine Antwort.
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Inwiefern stimmen Sie den nachfolgenden Aussagen zu?

12

Wenn jemand weniger klug ist, kann das in der Schule durch mehr Anstrengung …

Wählen Sie eine Antwort.
13

In der Schule kann geringe Klugheit durch Anstrengung ...

Wählen Sie eine Antwort.
14

Schüler, die weniger klug sind, sich aber anstrengen, können sich in der Schule …

Wählen Sie eine Antwort.
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Wie oft machen Sie oder Ihr Partner folgende Dinge?

15

Meinem Kind vorlesen.

Wählen Sie eine Antwort.
16

Meinem Kind beim Vorlesen zuhören.

Wählen Sie eine Antwort.
17

Mit meinem Kind darüber sprechen, was es gerade alleine liest.

Wählen Sie eine Antwort.
18

Mit meinem Kind darüber sprechen, was ich gerade lese (oder was jemand anders aus dem Haushalt gerade liest).

Wählen Sie eine Antwort.
19

Mit meinem Kind über das sprechen, was es im Unterricht liest.

Wählen Sie eine Antwort.
20

Mit meinem Kind in die Bücherei gehen.

Wählen Sie eine Antwort.
21

Meinem Kind beim Lesen für die Schule helfen.

Wählen Sie eine Antwort.
22

Mein Kind ermutigen, etwas zu schreiben (ohne den Computer zu nutzen).

Wählen Sie eine Antwort.
23

Mein Kind fragen, wie es heute in der Schule war.

Wählen Sie eine Antwort.
24

Mit meinem Kind Geburtstagskarten oder Briefe schreiben.

Wählen Sie eine Antwort.
25

Mein Kind fragen, wie ihm der Unterricht gefällt.

Wählen Sie eine Antwort.
26

Mit meinem Kind Einkaufslisten schreiben.

Wählen Sie eine Antwort.
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Im Folgenden geht es um Hausaufgaben, die Ihr Kind außerhalb der Schule erledigt.

27

Mein Kind löst seine Hausaufgaben, ohne dass ich es auffordern muss.

Wählen Sie eine Antwort.
28

Mein Kind ist selbst dafür verantwortlich, dass seine Hausaufgaben vollständig gemacht sind.

Wählen Sie eine Antwort.
29

Mein Kind macht seine Hausaufgaben alleine.

Wählen Sie eine Antwort.
30

Ich ermahne mein Kind zu Hause, dass es seine Hausaufgaben macht.

Wählen Sie eine Antwort.
31

Mein Kind macht die Hausaufgaben gemeinsam mit mir.

Wählen Sie eine Antwort.
32

Ich helfe meinem Kind, indem ich neben ihm sitze und es gleich verbessere.

Wählen Sie eine Antwort.
33

Ich helfe meinem Kind bei den Hausaufgaben, wenn es darum bittet.

Wählen Sie eine Antwort.
34

Mein Kind kann mich ansprechen, wenn es bei den Hausaufgaben etwas nicht versteht.

Wählen Sie eine Antwort.
35

Ich helfe meinem Kind immer dann mit den Hausaufgaben, wenn es Schwierigkeiten damit hat.

Wählen Sie eine Antwort.
36

Ich helfe meinem Kind nur, wenn es Schwierigkeiten mit den Hausaufgaben hat.

Wählen Sie eine Antwort.
Umfrage zum Zusammenhang von schulischen und familiären Gelingensbedingungen bei Grundschulkindern

Inwieweit treffen die folgenden Aussagen zu?

37

Ich besuche regelmäßig Elternabende.

Wählen Sie eine Antwort.
38

Ich versuche keinen Elternsprechtag zu versäumen.

Wählen Sie eine Antwort.
39

Ich nehme an Schulausflügen mit meinem Kind teil.

Wählen Sie eine Antwort.
40

Ich engagiere mich bei gemeinsamen Aktivitäten mit den Schülern (z.B. Basteln, Hausaufgabenhilfe, Lesemütter).

Wählen Sie eine Antwort.
41

Bei Feiern und Schulfesten an der Schule engagiere ich mich.

Wählen Sie eine Antwort.
42

Bei der Planung von Aktivitäten an der Schule bin ich häufig dabei.

Wählen Sie eine Antwort.
43

Ich rede mit anderen Eltern über die Schule und die Aktivitäten dort.

Wählen Sie eine Antwort.
44

Ich treffe mich mit Eltern der anderen Schüler/innen, um Dinge für die Schule zu besprechen.

Wählen Sie eine Antwort.