.

Das Leben als Künstler*in


Gesichert

Vielen Dank, dass Sie sich einen Moment Zeit nehmen, unsere Umfrage zu beantworten!


Ihr Wohlbefinden liegt uns sehr am Herzen. Deshalb kann jede Frage unabhängig voneinander beantwortet werden. Sollten Sie sich also zu irgendeinem Zeitpunkt mit einer Frage unwohl fühlen oder diese nicht beantworten wollen, können Sie einfach zur nächsten übergehen.


Wir freuen uns über Anekdoten, Meinungsäußerungen , Erfahrungsberichten und Informationen jeder Art. Wenn Sie zu einer Frage mal mehr zu sagen haben sollten, als die maximale Zeichenanzahl erlaubt, schicken Sie uns doch gerne eine separate E-Mail mit der Nummer der Frage :).


Viel Spaß!

Ihr Team Weymar & Seifarth

ALLGEMEINES

1

Wie lautet ihr Name?

2

Wie alt sind Sie?

3

Seit wie vielen Jahren beschäftigen Sie sich aktiv mit Kunst?

4

Was ist Ihre Geschlechtsidentität?

RESONANZ

5

Als wie intensiv nehmen Sie den gesellschaftlichen Druck Ihnen gegenüber wahr?

Dies kann beispielsweise die Erwartung sein, bestimmte Themen oder Stile zu verfolgen, um kommerziell erfolgreich zu sein. Es kann auch bedeuten, dass Künstler*innen sich dem Druck ausgesetzt fühlen, sich an gesellschaftliche Normen oder Trends anzupassen, um Anerkennung oder Akzeptanz zu erhalten.
6

Welche Resonanz erfahren Sie hinsichtlich Ihrer Berufswahl?

Wie hat Ihre Umgebung auf Ihre Entscheidung reagiert hat, einen künstlerischen Beruf zu wählen. Denken Sie dabei an: Unterstützung oder Kritik: Haben Freunde und Familie Ihre Entscheidung bestärkt oder eher kritisch gesehen? Feedback und Interesse: Gab es positive Rückmeldungen oder Begeisterung für Ihre Werke? Einfluss auf Ihre Karriere: Wie haben diese Reaktionen Ihren Weg als Künstler beeinflusst? Kurz gesagt: Wie haben andere auf Ihre Entscheidung, Künstler zu werden, reagiert, und wie hat das Ihre berufliche Laufbahn geprägt?
7

Inwieweit ist der künstlerische Berufsweg vereinbar mit der modernen Leistungsgesellschaft?

Dies kann beispielsweise die Herausforderung sein, als Künstlerin finanzielle Stabilität zu erreichen, da die moderne Leistungsgesellschaft oft Sicherheit und kontinuierliches Einkommen betont. Es kann auch bedeuten, dass Künstlerinnen sich dem Druck ausgesetzt fühlen, konstant produktiv und erfolgreich zu sein, um Anerkennung und Erfolg zu erzielen.
8

Etwas was Sie uns zum Thema noch mitteilen wollen?

FINANZIELLES

9

Wie nehmen Sie den Druck hinsichtlich Ihrer finanziellen Stabilität wahr?

Dies kann beispielsweise bedeuten, dass Sie sich Sorgen machen, ob Sie durch Ihre künstlerische Tätigkeit ein ausreichendes und regelmäßiges Einkommen erzielen können. Es kann auch bedeuten, dass Sie sich dem Druck ausgesetzt fühlen, Ihre Kunst kommerziell erfolgreich zu machen, um Ihren Lebensunterhalt zu sichern.
10

Welche Rolle spielt Selbstvermarktung?

Dies kann beispielsweise bedeuten, dass Künstler*innen aktiv daran arbeiten müssen, ihre Werke zu bewerben und sich selbst als Marke zu etablieren, um sichtbar und erfolgreich zu sein. Es kann auch bedeuten, dass Sie sich regelmäßig in sozialen Medien präsentieren und Netzwerke aufbauen, um Ihre Reichweite zu erhöhen.
11

Welche Herausforderung stellen sich Künstler*innen im Bezug auf finanzielle Stabilität?

Die Herausforderungen können sich in der Notwendigkeit äußern, zusätzlich zu ihrer künstlerischen Tätigkeit andere Jobs anzunehmen oder auf Förderungen und Stipendien angewiesen zu sein. Schließlich kann es bedeuten, dass finanzielle Unsicherheit den kreativen Prozess beeinflusst und einschränkt, da der Fokus auf wirtschaftlichem Überleben statt auf künstlerischer Freiheit liegt.
12

Was sind Faktoren die, die Preise Ihrer Schaffungen beeinflussen?

Wählen Sie eine oder mehr Antworten
13

Welcher der vorherigen Faktoren, hinsichtlich der Preis Findung, ist für Sie am wichtigsten ,und warum ?

14

Etwas was Sie uns zum Thema noch mitteilen wollen?

AUTHENTIZITÄT 

15

Aus welchen Motivationen heraus entstehen Ihre Werke?

Selbstverwirklichung, Finanzierung, Politik,…
16

Bitte ordnen Sie welche Bedeutung diese Faktoren für Sie haben

Ziehen und ablegen, um die Reihenfolge zu ändern
17

Glauben Sie das die Marktnachfrage die künstlerische Produktion behindert oder fördert, und warum?

Die Frage zielt darauf ab, ob wirtschaftliche Anreize und kommerzielle Erwartungen Künstler*innen ermutigen, innovative Wege zu finden und ihre Kunst zu verbessern, oder ob sie die kreative Freiheit einschränken und zur Anpassung an Mainstream-Geschmäcker führen können.
18

Wie wirkt sich die Kommerzialisierung der Kunst auf die Authentizität und Qualität bzw. Quantität aus?

Die Frage zielt darauf ab zu verstehen, ob wirtschaftliche Anreize und kommerzielle Erwartungen die ursprüngliche Inspiration für Werke beeinflussen, und ob sie zu einer Steigerung oder Verminderung der Qualität und der Anzahl der produzierten Kunstwerke führen.
19

Etwas was Sie uns zum Thema noch mitteilen wollen?

UNTERSTÜTZUNG

20

Wie finden Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen kommerziellen Erfolg und künstlerischer Integrität?

Diese Frage bezieht sich darauf, wie Künstler*innen eine Balance zwischen wirtschaftlichem Erfolg und ihrer künstlerischen Integrität finden können. Zum Beispiel könnte dies bedeuten, dass ein Maler seine persönlichen Motive und künstlerischen Standards bewahrt, während er gleichzeitig Werke schafft, die bei Sammlern oder Galerien gefragt sind.
21

Glauben Sie das (mehr) staatliche Subventionen für Kunst und Kultur notwendig sind?

Zum Beispiel könnte dies bedeuten, dass Künstler*innen und Kultureinrichtungen finanzielle Unterstützung benötigen, um künstlerische Projekte zu realisieren oder die Zugänglichkeit von Kunst für die breite Öffentlichkeit zu verbessern.
22

Inwieweit kann Solidarität innerhalb der künstlerischen Gemeinschaft dazu beitragen Herausforderungen zu überwinden?

Zum Beispiel könnte Solidarität bedeuten, dass Künstlerinnen sich gegenseitig bei der Vermarktung ihrer Werke unterstützen, gemeinsame Ressourcen teilen oder Netzwerke aufbauen, um ihre Stimme in der Kunstwelt zu stärken.
23

Etwas was Sie uns zum Thema noch mitteilen wollen?