ACHTUNG: Dies ist eine Umfrage Vorschau, eingereichte Antworten werden nicht gespeichert. Klicken Sie hier, die Umfrage zu ausfüllen.

Barrierefreier Brandschutz in Beherbergungsbetrieben in Österreich

Antworten-Sammlung wurde erfolgreich abgeschlossen.

Guten Tag,

bitte widmen Sie dieser Umfrage ein paar Minuten Ihrer Zeit. Der Umfang beträgt ca. 15 Minuten

Sie unterstützen mich dadurch bei meiner Masterarbeit zum Thema:

Barrierefreier Brandschutz in Österreich(Anpassungserfordernisse von Brandschutzmaßnahmen an mobilitätseingeschränkte Personen)

Mit ihrer Hilfe soll auf die Problematik des barrierefreien Brandschutzes in Beherbergungsbetrieben in Österreich aufmerksam gemacht und zur Findung entsprechender Verbesserungsmaßnahmen aufgefordert werden.

Sämtliche von Ihnen gemachten Angaben bleiben anonym und werden nur für die Erstellung der Masterarbeit verwendet

Vielen Dank für Ihre Teilnahme

Teil I: Angaben zu ihrer Person

Ihr Alter:
Antwort erforderlich

Ihr Geschlecht
Antwort erforderlich

Höchste abgeschlossene Ausbildung
Antwort erforderlich

Art ihrer Beeinträchtigung
Antwort erforderlich

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Schwere ihrer Beeinträchtigung
Antwort erforderlich

Beispielhaft: 1 = leichte Beeinträchtigung: Einschränkungen in der Beweglichkeit  4= schwere Beeinträchtigung: Mobilität ohne fremde Hilfe kaum möglich/ schwerwiegende Einschränkungen

Leicht
Schwer

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Teil II: Urlaubsverhalten

Wie häufig fahren Sie auf Urlaub
Antwort erforderlich

Welche Arten von Beherbergungsbetrieben bevorzugen Sie
Antwort erforderlich

Worauf achten Sie bei der Auswahl ihres Beherbergungsbetriebes (Hotel, Pension,...)
Antwort erforderlich

Teil III: Brandschutz

Die barrierefreie Gestaltung von Beherbergungsbetrieben ist in Österreich in den jeweiligen Landesbauvorschriften geregelt, barrierefreier Brandschutz, als solcher, ist jedoch nicht reglementiert.

Achten Sie bei der Auswahl des Beherbergungsbetriebs auf die barrierefreien Fluchtmöglichkeiten?
Antwort erforderlich

Wie wichtig ist ihnen eine selbständige Fluchtmöglichkeit
Antwort erforderlich

nicht wichtig
sehr wichtig

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Gästezimmer im Erdgeschoss ermöglichen in der Regel eine barrierefreie Flucht, jedoch sind Gästezimmer meist in den oberen Geschossen angeordnet und werden mittels Aufzügen barrierefrei erschlossen. Im Brandfall funktionieren normale Aufzüge jedoch nicht.

Sind Sie damit einverstanden, dass sie bei Zimmern in oberen Etagen in der Regel auf fremde Hilfe bei der Flucht angewiesen sind?
Antwort erforderlich

Wenn Sie die Wahl haben zwischen einem Zimmer im Erdgeschoss, von welchem Sie im Notfall selbst flüchten können und einem Zimmer mit Ausblick in einem Obergeschoss bei welchem sie zur Flucht auf fremde Hilfe angewiesen sind, wie entscheiden Sie sich?
Antwort erforderlich

Warum haben Sie sich so entschieden?
Antwort erforderlich

Noch 250 Zeichen übrig

Sind Sie damit einverstanden, bei Zimmern in oberen Stockwerken, notfalls in sicheren Wartebereichen (Treppenhausbereich), auf Hilfe durch die Feuerwehr zu warten?
Antwort erforderlich

Wären Sie damit einverstanden, bei Zimmern in oberen Stockwerken, in ihrem Zimmer auf Hilfe durch die Feuerwehr zu warten, wenn der Verbleib im Zimmer sicher ist?
Antwort erforderlich

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Wären Sie damit einverstanden im Notfall von ausgebildeten Evakuierungshelfern (Hotelpersonal) in Sicherheit gebracht zu werden?
Antwort erforderlich

Wären Sie damit einverstanden, dass im die Betten in barrierefreien Zimmern generell Evakuierungstücher eingelegt werden?
Antwort erforderlich

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Wären Sie damit einverstanden, dass barrierefreie Zimmer in den Einsatzplänen der Feuerwehr speziell gekennzeichnet werden, damit diese im Notfall schneller / gezielter helfen kann?
Antwort erforderlich

Wären sie damit einverstanden, dass der Beherbergungsbetrieb den Einsatzkräften zur Koordinierung des Einsatzes folgende Daten bereistellt:
Antwort erforderlich

Ja
Nein
Welche Zimmer werden aktuell von mobilitätseingeschränkten Personen genutzt

Für Alters- und Pflegeheime gibt es bereits funktionierende, auf mobilitätseingeschränkte Personen abgestimmte Brandschutzkonzepte. Würden Sie sich durch die adaptierung solcher Konzepte auf Beherbergungsbetriebe diskriminiert fühlen?
Antwort erforderlich

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Teil IV: Abschließendes

Waren ihnen die Problematik des barrirerefreien Brandschutzes bereits vor der Teilnahme an dieser Umfrage bewusst?
Antwort erforderlich

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Fühlen Sie sich, durch die Angewiesenheit auf fremde Hilfe zur Flucht, diskriminiert
Antwort erforderlich

ja
eher schon
eher nicht
nein
Antwort 1

Anmerkungen Ihrerseits

Noch 250 Zeichen übrig

Werden sie in Zukunft bei der Auswahl ihrer Beherbergungsbetriebe mehr auf das Thema barrierefreier Brandschutz achten
Antwort erforderlich

Gibt es Ihrerseits noch Anmerkungen/ Anregungen zum Thema?

Noch 250 Zeichen übrig

Vielen Dank für Ihre Zeit und Teilnahme an der Umfrage